Simon Frisch

Simon Frisch

Geb. 1969 in Erlangen. Studium der Bildenden Kunst in Barcelona und Freiburg. Studium der Bildenden Kunst, Kunstgeschichte, Literatur-/Theater- und Filmwissenschaft, Psychologie und Philosophie im Rahmen des Studiengangs Kulturpädagogik an der Universität Hildesheim.

Neben Tätigkeiten im Kunst- und Theaterbereich Dozent für Film- und Medienwissenschaften. Promotion über die Nouvelle Vague im Jahr 2005 bei Jan Berg.

Seit 2010 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Geschichte und Ästhetik der Medien an der Friedrich Schiller Universität Jena bei Karl Sierek. Arbeitsschwerpunkte: interkulturelle Studien zur Ästhetik, bildwissenschaftliche Studien zum Film, insbesondere die Erarbeitung einer motivorientierten Perspektive in der Filmanalyse.

Mitherausgeber der Online-Zeitschrift «Rabbiteye - Zeitschrift für Filmforschung» (www.rabbiteye.de).

...zurück