Schüren Verlag Marburg

Zwischen Historienfilm und Gegenwartskomödie
312 Seiten, 150 x 220 mm
November 2013
24,90 €
sofort lieferbar
ISBN 978-3-89472-817-5
 

Zwischen Historienfilm und Gegenwartskomödie

Studien zum Werk des DEFA-Regisseurs Günter Reisch

Der im Jahr 1927 geborene Günter Reisch gehört zu den wenigen Regisseuren der DEFA, die sich in der Theorie und Praxis intensiv um Genrefilme, speziell die Komödie in Geschichte und Gegenwart und verwandte Genres (z.B. Musicals) gekümmert haben.
Darüber hinaus ist er seit seiner Regieassistenz bei den Anfang der 1950er Jahre produzierten Thälmann-Filmen in einem Genre beheimatet, das – als Teilsegment des Historischen Films bzw. des Antifaschistischen Film – zum essentiellen Bestandteil des DDR-Filmkanons gehört: dem historisch-biografischen Film. Für diese beiden Traditionen stehen auch die beiden bekannten Regisseure, bei denen er u.a. assistiert hat: Günter Lamprecht (Quartett zu fünft, 1949) und Kurt Maetzig (Sohn seiner Klasse/Führer seiner Klasse 1954/55). Günter Reisch emanzipiert sich jedoch schnell und findet eine eigene Handschrift.
Diese eigene Handschrift, die historische Breite seines Ouevres und nicht zuletzt seine unterschiedlichen Ansätze bei der Komödie und der Auseinandersetzung mit der DDR-Gegenwart stehen im Mittelpunkt der von Cinegraph Babelsberg e.V. in Kooperation mit dem Zeughauskino aus Anlass des 85. Geburtstages dem Regisseur Günter Reisch gewidmeten Hommage und der dazugehörigen Publikation.

Beiträge von Günter Agde, Guido Altendorf, Andreas Dresen, Michael Grisko, Dorett Molitor, Günter Reisch, Ralf Schenk, Michael Wedel und Dieter Wiedemann.

Am 15.11. 2013 erhielt Günter Reisch von der DEFA-Stiftung den Preis für sein filmkünstlerisches Lebenswerk .



Schüren Verlag GmbH • Universitätsstr. 55 • D-35037 Marburg