Poeten, Chronisten, Rebellen
Volker Kull, Verena Teissl
320 Seiten, Paperback
1., Aufl., Februar 2006
24,90 €
sofort lieferbar
ISBN 978-3-89472-411-5
In den Warenkorb

Poeten, Chronisten, Rebellen

Internationale DokumentarfilmemacherInnen im Porträt

In einer internationalen Auswahl präsentiert Poeten, Chronisten, Rebellen zeitgenössische Dokumentarfilmemacher und -innen aus aller Welt mit ihren vielfältigen ästhetischen Ansätzen und gesellschaftspolitischen Anliegen. Ein „Netz" aus Querverbindungen wird sichtbar, von Japan bis Kolumbien, von Australien bis Österreich. Missverständliche Vorstellungen vom Dokumentarfilm als „objektiv" und „Repräsentation der Wirklichkeit" werden hinterfragt und relativiert. Denn nicht zuletzt ist die Frage nach dem Genre selbst Thema von Poeten, Chronisten, Rebellen. Nach einer turbulenten historischen Entwicklung entlang filmtechnischer Neuerungen, die in den avantgardistischen Strömungen Cinéma Vérité und Cinéma Direct kulminierten, über die besonders vom Fernsehen geprägte Erwartungshaltung á la „Nachrichten von der Wirklichkeit" bis hin zur jüngsten Renaissance des Dokumentarfilms auf Filmfestivals und zunehmend auch in der Kinolandschaft: Dieses Genre und seine hier vorgestellten ProtagonistInnen zeichnen sich in erster Linie dadurch aus, dass sie widerspenstig bleiben, sich nicht einordnen und benützen lassen, sondern mit filmischen, künstlerischen Mitteln Gesellschaftskritik, Regierungskritik, Geschichtsaufarbeitung betreiben und Position beziehen.

In der Auswahl befinden sich unter anderen Richard Dindo, Heddy Honigmann, Avi Mograbi, Ulrich Seidl, Dennis O'Rourke, Rithy Panh, Kim Longinotto, Trinh Min-ha, Thomas Heise, Volker Koepp und Patricio Guzmán. Ein exklusives Interview mit dem Dokumentarfilmspezialisten Michael Rabiger stützt den theoretischen Rahmen

TESTIMONIALS

„Jetzt liegt ein wunderbarer Band vor, der das Genre meint, den Bogen aber weiter fasst. Denn - wie schon der Titel verkündet - geht es um die Personen dahinter, und das weltweit. Die Herausgeber (...) machen eigentlich alles richtig. Denn sie tun das, was ihre „Klienten" tun: Sie porträtieren, hier über Werkanalysen und Interviews." Sächsische Zeitung

„ein gutes Buch" TV Spielfilm

"Äußerst aufschlussreiches und lebendiges Buch" ray

Als Begleitung dieser Renaissance des Dokfilms kann man sich keine bessere Lektüre wünschen als ‚Poeten, Chronisten, Rebellen'. (....) umfangreiche Publikation!" Kinema Kommunal

* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten