Autobiografie als Performance [ZFS 20]
Kathleen Bühler

Zürcher Filmstudien [20]

272 Seiten, 50 Abb., 155 x 225 mm, Paperback
Januar 2009
24,90 €
sofort lieferbar
ISBN 978-3-89472-520-4
In den Warenkorb

Autobiografie als Performance [ZFS 20]

Die Experimentalfilme Carolee Schneemanns

Zur autobiografischen Trilogie fasst Carolee Schneemann, amerikanische Malerin und Performancekünstlerin, ihre drei Experimentalfilme zusammen, welche sie in den 60er und 70er Jahren im Umfeld des Undergroundfilms gedreht hat. Die Trilogie behandelt sexuelle Lust, Schmerz und Vergänglichkeit in sensueller Dichte und poetischer Intensität – Ergebnis einer einzigartigen Mischung aus filmischen Techniken, malerischen Gestaltungsmitteln und performativen Strategien.
Die vorliegende Studie verwebt biografische Bezüge, ästhetische Belange und kreative Praxis zu einem dichten Text. Präzise Analysen wechseln sich ab mit Ausblicken in die Strömungen der New Yorker Kunstszene oder Schlaglichtern auf das Werk anderer Filmemacherinnen und Filmemacher. Über das Œuvre Schneemanns hinaus kommen allgemeine Fragestellungen zur Avantgarde, zum Umgang mit dem Privaten, zum Wesen des Performativen oder zur Proble­matik von künstlerischem Status und zeitgenössischer Rezeption zur Sprache.

TESTIMONIALS

„In Einzelanalysen werden die Werke von Carolee Schneemann vorgestellt und unter dem Aspekt der Interdisziplinarität untersucht. Schlaglichter auf die New Yorker Kunstszene runden die Studie ab." epd Film

Leseproben & Dokumente

* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten