Ralf Michael Fischer

Ralf Michael Fischer

2006 Promotion an der der Philipps-Universität Marburg. Studium der Kunstgeschichte und Germanistik in Tübingen und an der University of Massachusetts in Amherst.

2001-2006 wiss. Mitarbeiter an den Kunstgeschichtlichen Instituten in Marburg und Frankfurt; in Frankfurt von 2006 bis 2007 wiss. Mitarbeiter und von 2007 bis 2009 wiss. Mitarbeiter im DFG-Projekt «Reflexion der filmischen Räume» mit einem Teilprojekt zum film noir.

Seit April 2009 wiss. Assistent am Kunsthistorischen Institut der Universität Tübingen.

Schwerpunkte in Forschung und Lehre: Bildkünste seit dem 19. Jahrhundert., Fotografie, Film. Publikationen über Kubrick, Kurosawa, Pollock, Antonioni und Fassbinder. Dissertation über die Konstruktion von Raum und Zeit in den Filmen Stanley Kubricks (Berlin: Gebr. Mann, 2009). Habilitationsprojekt zur Visualisierung der amerikanischen frontier in den Bildmedien seit dem 19. Jahrhundert.

Erschienene Titel im Verlag

...zurück