Michael Scholten

Michael Scholten

Michael Scholten war immer Indianer. Zumindest an Karneval und in seiner Kindheit, die 1971 in Rees am Rhein begann. Die Karl-May-Filme im ZDF und viele Besuche in Elspe führten dazu, dass er als Siebtklässler den Playmobil-Western "Die Geisterstadt" drehte – mit Musik von Martin Böttcher, der bis heute nichts davon weiß. Als Reporter der Zeitschrift "TV Spielfilm" besuchte Scholten Dreharbeiten in aller Welt. Diesen Filmtourismus setzte er bei einer ausgedehnten Weltreise und in seiner langjährigen Wahlheimat Südostasien fort. Zur "on Location"-Reihe des Schüren Verlags steuerte er "Thailand – Kambodscha – Vietnam" und "Los Angeles" (mit Wolf Jahnke) bei.

Autorenhomepage

...zurück