Silke Roesler-Keilholz

Silke Roesler-Keilholz

Silke Roesler-Keilholz (Dr. phil.) ist wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Medienwissenschaft der Universität Regensburg. Forschungsschwerpunkte sind Raumtheorie, Mediengeographie und das Wechselverhältnis von Medien und Architektur(en). Derzeit arbeitet Silke Roesler-Keilholz an ihrem Habilitationsprojekt zu Überwachungsräumen des Medialen sowie gemeinsam mit Bernhard J. Dotzler an einer Einführung in die Mediengeschichte. Neben diversen Aufsätzen sind bereits die Monographie ‚Identity Switch' im Cyberspace. Eine Form von Selbstinszenierung (Peter Lang 2007) sowie die Dissertation Doing City. New York im Spannungsfeld medialer Praktiken (Schüren 2010) erschienen.

...zurück