Michael Lommel

Michael Lommel

PD Dr. phil. habil. Studium der Allgemeinen Literaturwissenschaft, Germanistik und Philosophie an der Universität Siegen. Promotion (2001) und Habilitation (2006) in Siegen. Venia Legendi: Allgemeine Literaturwissenschaft, Schwerpunkt Medienwissenschaft. Bis 2009 Mitarbeiter im Siegener For­schungskolleg Medienumbrüche. Gastprofessuren für Theorie des Films in Wien und für Vergleichende Literaturwissenschaft in Innsbruck, Dozenturen für Medientheorie und -geschichte an der HTW Chur und für Medienwissenschaft an der Universität Konstanz. Publikationen (Auswahl): Der Pariser Mai im fran­zösischen Kino, Tübingen 2001. Samuel Beckett – Synästhesie als Medienspiel, München 2006. Im Wartesaal der Möglichkeiten – Lebensvarianten in der Postmoderne, Köln 2011. Mitherausgeberschaft: Jean Renoirs Theater/Filme, München 2003. Media Synaesthetics: Konturen einer physiologischen Medienästhetik, Köln 2004. Sartre und die Medien, Bielefeld 2008. Surrealismus und Film. Von Fellini bis Lynch, Bielefeld 2008. Der Surrealismus in der Mediengesellschaft: zwischen Kunst und Kommerz, Bielefeld 2010.

Autorenhomepage

Erschienene Titel im Verlag

...zurück