Claudia Lenssen

Claudia Lenssen

Geb. 1950 in Neustadt/Schwarzwald, Studium der Germanistik, Theaterwissenschaft und Publizistik in Köln und Berlin, Wiss. Mitarbeiterin am Institut für Theater- und Filmwissenschaft FU Berlin, Redakteurin in der Literaturabteilung des SFB/RBB und bei Frauen und Film, seit 1990 freie Autorin für Kulturthemen in Zeitungen, Zeitschriften, Radio und Fernsehen. Programm- und Veranstaltungskuratorin u.a. für die Akademie der Künste Berlin, Dozentin für Filmgeschichte und Medienbildung.

Bücher und Buchbeiträge (z. T. in Kooperation) u.v.a.: Filmografie Michelangelo Antonioni (Hanser 1984), Von der Diva zum Girlie (Parthas 1997), Leni Riefenstahl (Henschel 1999), Der Tschechow-Clan (Parthas 2001), Ko-Autorin der Memoiren von Werner Schroeter Tage im Dämmer, Nächte im Rausch (Aufbau 2011), Berlin Ecke Bundesplatz (Be:bra 2013).

Autorenhomepage

...zurück