*
Wojna Swiatow (Krieg der Welten - 2005)

Gebannte Bewegung. Tableaux vivants und früher Film in der Kultur der Moderne

Zürcher Filmstudien [36]

Gebannte Bewegung. Tableaux vivants und früher Film in der Kultur der Moderne

Als Tableaux vivants oder ‹lebende Bilder› bezeichnet man von lebenden Personen nachgestellte Gemälde oder Skulpturen. Um 1900 erfreute sich diese eigenartige Form der Schaustellung großer Beliebtheit.

Daniel Wiegand
38,– €

Film Bild Kunst

Visuelle Ästhetik des vorklassischen Stummfilms um 1910

Film Bild Kunst

Der Band thematisiert die Ästhetik des Filmbildes im vorklassischen Kino. Die Beiträge untersuchen Stilistiken des Films überwiegend im Schnittpunkt der visuellen Kultur ihrer Zeit. Dabei geraten verschiedene Medien und ihr damals etabliertes Ausdruckrepertoire in den Blick.

Jörg Schweinitz, Daniel Wiegand
34,– €

Politik des Bewegungsfilms

Zürcher Filmstudien [34]

Politik des Bewegungsfilms

Bewegungsfilme mischen sich in politische Debatten ein. Sie werden als Ausdruck, Sprachrohr, Instrument oder Legitimation einer sozialen Bewegung wahrgenommen und können zur Verbreitung, aber auch zur Spaltung dieser Bewegung beitragen.

Julia Zutavern
29,90 €

Farbe, Licht, Empathie

Zürcher Filmstudien [31]

Farbe, Licht, Empathie

Farbe, Licht, Empathie – drei zentrale Bereiche filmwissenschaftlicher Forschung, denen sich dieser Band widmet.

Christine N. Brinckmann
29,90 €

Die Zeitlupe - Anatomie eines filmischen Stilmittels

Zürcher Filmstudien [33]

Die Zeitlupe - Anatomie eines filmischen Stilmittels

Die Zeitlupe ist seit den Anfängen des Kinos ein beliebter Spezialeffekt und kommt besonders im Spiel- und Dokumentarfilm, in TV-Sportreportagen, Werbefilm und Videoclip intensiv zum Einsatz.

Till Brockmann
38,– €