«The Art that never was»

Metaphern einer anderen Filmgeschichte. Amerikanischer Experimentalfilm, 1940–1960

«The Art that never was»

THE ART THAT NEVER WAS eröffnet eine neue Perspektive auf eine der produktivsten, Phase experimenteller Filmproduktion an den Schnittstellen von Filmästhetik, Kunsttraditionen, sozialem Wandel und wissenschaftlichem Paradigmenwechsel

Henning Engelke
48,– €

Cosmopolitan Cinema

Kunst und Politik in der zweiten Moderne

Cosmopolitan Cinema

Die Idee einer Weltgesellschaft wird in den audiovisuellen Medien aufgegriffen und ausgeformt, indem Welt- und Gesellschaftsmodelle entworfen werden. Das Medium Film wird auf diese Weise zu einem kosmopolitischen Akteur.

Matthias Christen (Hg.), Kathrin Rothemund (Hg.)
34,– €

Himmlische Frauen. Nonnen in Film und TV.

Marburger Schriften zur Medienforschung [76]

Himmlische Frauen. Nonnen in Film und TV.

Welches Bild von Nonne wird in verschiedenen populären Film- und TV-Produktionen entworfen und was sagt uns dieses über die Wahrnehmung katholischer Nonnen abseits kirchennaher Kreise?

Theresia Heimerl (Hg.), Peter Wiesflecker (Hg.)
24,90 €

Friktionen des Terrors

Ästhetik und Politik des US-Kinos nach 9/11

Friktionen des Terrors

Die Studie untersucht die Inszenierung, Produktion und Rezeption des US-Spielfilms im Jahrzehnt nach den Anschlägen des 11. 9. 2001.

Tullio Richter-Hansen
29,90 €

Horror Kultfilme

Marburger Schriften zur Medienforschung [78]

Horror Kultfilme

Der Band widmet sich unterschiedlichen Aspekten des Horrorfilms und stellt Klassiker dieses Genres vor.

Jörg Helbig (Hg.), Angela Fabris (Hg.), Arno Rußegger (Hg.)
24,90 €