Ursula von Keitz

Ursula von Keitz (Autor, Hg.)

Geb. 1961 in Regensburg. Studium der Germanistik, Filmphilologie, Philosophie und Sprecherziehung an den Universitäten Regensburg und LMU München. 1990–1994 wissenschaftliche Mitarbeiterin und Lehrbeauftragte am Institut für Neuere Deutsche Literatur und Medien der Universität Kiel. 1995 Mitglied des Graduiertenkollegs «Theorie der Literatur, Kommunikation und Medien» an der Universität Konstanz. 1994–1998 Tätigkeit in der Film- und Fernsehproduktion, Lehraufträge an der HFF München. 1998–2000 Leiterin der Sammlungen und Stellv. Direktorin des Deutschen Filminstituts DIF in Frankfurt am Main. Ausstellungen, Filmrestaurierung. 2000–2002 Assistentin und Lehrbeauftragte am Seminar für Filmwissenschaft. 2002 Promotion. Seit 2003 Oberassistentin sowie Dozentin an der Hochschule für Gestaltung und Kunst, Zürich.

Forschungsschwerpunkte: Filmgeschichte und -narratologie, Medientheorie, Gender Studies.

...zurück