Skandalfilme: Cineastische Aufreger gestern und heute
Stefan Volk
368 Seiten
2. Auflage, Mai 2021
34,– €
sofort lieferbar
ISBN 978-3-7410-0365-3
In den Warenkorb

Skandalfilme: Cineastische Aufreger gestern und heute

„Der schweinischste Film aller Zeiten“ titelte die Bild-Zeitung zum Deutschlandstart von Basic Instinct am 21. Mai 1992.
Heute ist die Aufregung kaum nachzuvollziehen. Die Filmgeschichte kennt viele Filme, die nach ihrem Erscheinen Wut, Abscheu oder Empörung hervorriefen und in ihrer Zeit zum Skandal wurden.
Stefan Volk hat sich eine ganze Reihe dieser Filmskandale angeschaut: Warum wurde ein Film zum Skandalfilm? Welches Tabu wurde verletzt? Wie bewerten wir heute diesen Film?
So ist ein unterhaltsames Buch entstanden, das den Wandel von Sitten und moralischen Vorstellungen schildert und zugleich belegt, dass Film auch immer das Medium der Provokation gewesen ist.


Die Neuauflage wurde durch ein Kapitel zu den Skandalfilmen der 2010er Jahre ergänzt (Die Unschuld der Muslime, The Interview, The Hunt).

TESTIMONIALS

Pressestimmen zur Vorauflage:

 
EIN STÜCK BESTER KULTURGESCHICHTE DES FILMS. ALSO UNBEDINGT ANSCHAFFEN!
(Herbert Spaich, SWR)
 
DAS BUCH IST EINE WAHRE FUNDGRUBE FÜR ALLE FILMLIEBHABER.
(Wilfried Mommert, dpa)
 
TIEFGRÜNDIG!
("Box Office", 3sat, DRS)
 
LESENSWERT!
("Kino Kino", Bayerisches Fernsehen)
 

Weitere Informationen

* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten