Perspektiven einer solidarischen Gesellschaft
Hochschulinitiative Demokratischer Sozialismus (Hg.)

Perspektiven ds [1/10]

160 Seiten, 148 x 210 mm
Juli 2010
9,90 €
vergriffen
ISBN 978-3-89472-583-9

Perspektiven einer solidarischen Gesellschaft

perspektiven ds 1/10

Deutschland muss sich von einer Illusion verabschieden- der Illusion, dass die exzessiven Spreizungen zwischen Arm und Reich in einer sozialen Marktwirtschaft zusehends aufgehoben werden. Hatte man diese exzessiven Unterschiede eher in die USA oder meinetwegen Mexiko verortet, hatte man eher Großbritannien, Frankreich oder Italien im Auge, wenn es um ärmliche  Verhältnisse und protzigen Reichtum ging, so muß dies nun auch für Deutschland gelten: Die soziale  Frage stellt sich neu. Oder radikaler formuliert: Die klassen- und schichtengesellschaftlichen Unterschiede nehmen zu, werden sichtbar und scheinen sich auch noch zu zementieren. Die  Klassengesellschaft kehrt in gewandelter Form zurück ins wirkliche Leben. Natürlich gibt es auch Durchlässigkeit, Offenheit, Lebensverbesserungen und Wohlstandssteigerung für viele Menschen.  Das ist die eine Seite. Die andere Seite, die Menschen erfahren, sind Lebensblockaden. Ihre  Verhältnisse zementieren sich und nicht selten geht es für viele darum, einigermaßen durchs Leben zu kommen – ohne Aussicht auf Verbesserung.

Inhalt

Inhalt

Mit Beiträgen von Helga Grebing, Karsten D. Voigt, Klaus-Jürgen Scherer, Nils Diederich, Hans-Jachim Schabedoth, Hagen Weiler u.v.m.

Leseproben & Dokumente

* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten