Filmkalender 2022
208 Seiten
ersch. Juli 2021
9,90 €
ISBN 978-3-7410-0379-0
Vorab bestellen

Filmkalender 2022

Der Kalender verbindet - einmalig auf dem deutschsprachigen Markt - spannende, anspruchsvolle Texte zur Filmgeschichte und eine Fülle von Informationen mit dem praktischen Nutzen eines Taschenkalenders.

TESTIMONIALS

Themen und Jahrestage
1962: Botschafter der Angst – John Frankenheimers erfolgreicher, psychologischer Politthriller steht stellvertretend für das Genre Paranoia Kino, das in den 1960er und 70er Jahren eine Blüte erlebte. Im Polit-Paranoiafilm können sowohl ausländische Agenten als auch die Eliten des eigenen Landes hinter dunklen Verschwörungen stehen.
1972: Francis Ford Coppolas Der Pate avancierte nach schwieriger Entstehungsgeschichte zum großen Publikumserfolg. In der Folge etablierte er eine Reihe großer Filmemacher (Scorsese, DiPalma) und Schauspieler (de Niro, Pacino). Der Film, gedacht als warnende Fabel gegen die Korruption eines unschuldigen Helden wurde stilprägend für die Darstellung der Gangster und Mafiosi in Film und Video.
1982: Der Teeniefilm erfreute sich in den 1980er Jahren großer Beliebtheit. Der Film Fast Times at Ridgemont High aus dem Jahr 1982 basiert auf Undercover-Recherche und hebt sich deutlich von anderen Filmen des Genres ab.
Ebenfalls 1982 startete Poltergeist, nicht der erste seines Genres (Spukhäuser). Das außergewöhnliche an Poltergeist ist die Verbindung von Grusel mit einer Satire auf Alltags- und Wohlstandsmanirismen, die es so früher nicht gegeben hatte. Die Geister in diesen Filmen sind oft das Verdrängte der amerikanischen Mittelschicht (in Poltergeist ein Indianerfriedhof).
1992: Mit Basic Instinct landet Paul Verhoeven 1992 einen Kassenerfolg, der eine Welle von ähnlich gearteten Erotikthrillern hervorruft.

Geburtstagsporträts
1932 Francois Truffaut, Edgar Reitz
1942 Harrison Ford
1952 Joel Silver
1962 Jodie Foster, Michelle Yeoh
1972 Idris Elba
1982 Seth Rogen

Leseproben & Dokumente

* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten