*
Michael Jackson hat sich in einen Zombie verwandelt

Wahrnehmung stören

Essays zu Kino und Film

Wahrnehmung stören

Das Kino ist ein Labor, in dem mit unserem Sehen, Hören und Fühlen experimentiert wird.

Johannes Binotto
30,– €

Himmel, Steine, Tiere, Menschen

Neue Blicke auf die Welt im aktuellen Kino

Himmel, Steine, Tiere, Menschen

Vielleicht liegt die große Zeit des Autorenfilm hinter uns. Dennoch gibt es in dieser Sparte filmischen Erzählens in den letzten Jahren immer wieder Momente, in denen man das...

Holger Heiland
18,– €

Eine Idee für Morgen

Über die Aktualität des Demokratischen Sozialismus

Eine Idee für Morgen

Die Kernideen des demokratischen Sozialismus werden in zehn Kapiteln beschrieben. Ein essayistischer, gut lesbarer Stil wird dabei verbunden mit wissenschaftlichem Anspruch.

Christian Krell, Ansabar Lorenz
10,– €

Gefesselt im dunklen Raum

Filmrezeption in der Nachkriegszeit (1945–1960)

Gefesselt im dunklen Raum

Sich im Kino fesseln zu lassen, war für die Nachkriegsgesellschaft nicht nur ein harmloses Freizeitvergnügen im Übergang von der Barbarei zur Zivilisation.

Thomas Bräutigam
25,– €

Warum ich?

Hiob-Motive im Spielfilm

Warum ich?

Der Film ist Teil einer außergewöhnlich breiten Rezeption des biblischen Hiobbuches in Kultur und Religionskultur seit seiner Entstehung vor etwa 2500 Jahren. Beginnend mit...

Jörg Herrmann
Buch 28,– € / E-Book 22,99 €

Abschiede und Aufbrüche

Das Alter im Film

Abschiede und Aufbrüche

Im Kino florieren Filme mit Protagonist*innen in der Lebensphase nach dem Ende des Berufslebens.

Viera Pirker (Hg.), Joachim Valentin (Hg.), Reinhold Zwick (Hg.)
32,– €

Italienbilder

Intermediale und interdisziplinäre Annäherungen

Italienbilder

La Dolce Vita. Das geflügelte Wort ruft nicht nur Assoziationen an Federico Fellinis epochalen Meilenstein der Filmgeschichte wach, sondern hat sich längst zum Sinnbild einer italienisch-konnotierten Lebensart entwickelt.

Angela Fabris (Hg.), Sabrina Gärtner (Hg.), Jörg Helbig (Hg.)
25,– €

Die Ironie des Films

Zürcher Filmstudien [43]

Die Ironie des Films

Der Film verfügt seit jeher über Ironie – ein Register, über das von der Antike bis heute nachgedacht wird.

Selina Hangartner (Hg.), Jörg Schweinitz (Hg.)
34,– €

Klassiker des rumänischen Films

Klassiker des osteuropäischen Films [6]

Klassiker des rumänischen Films

Bis Anfang des Jahrhunderts war das rumänische Kino nur in Fachkreisen bekannt. Ab 2005 Jahre erlangte es jedoch schlagartig internationale Aufmerksamkeit

Dana Duma (Hg.), Stephan Krause (Hg.), Anke Pfeifer (Hg.)
18,– €

Filmjahr 2023/2024 - Lexikon des internationalen Films

Filmjahr 2023/2024 - Lexikon des internationalen Films

Alles drin für Serienjunkies und Filmfans! Und zusätzlich Zugang zu FILMDIENSTplus mit allen Kritiken und Beiiträgen. Und diesem Jahr als Zugabe: Mit dem Kauf des Jahrbuch erhält man einen rabattierten Zugang für sämtliche Inhalte (Filmkritiken, Beiträge) des FILMDIENST PLUS - Portal für Kino

Jörg Gerle, Felicitas Kleiner, Josef Lederle, Marius Nobach
Buch 28,– € / E-Book 14,99 €

Nationalsozialismus in der Schwalm 1930-1939

Nationalsozialismus in der Schwalm 1930-1939

Die Schwalm – ein südlich von Kassel gelegener Landstrich - und ihre Bevölkerung sind Gegenstand zahlreicher volkskundlicher und kulturhistorischer Darstellungen. Die jüngere...

Katharina Stengel
19,90 €

Jane Campion und ihre Filme

Jane Campion und ihre Filme

Jane Campion ist eine der erfolgreichsten und einflussreichsten Filmemacherinnen der Gegenwart. Zu den Werken der 1954 geborenen Regisseurin gehören Filme wie An Angel at my...

Marisa Buovolo
24,– €